Intern
    Lehrstuhl für Mathematik VIII - Statistik

    Prof. Dr. Tom Fischer

    Sachverständiger für Finanzmathematik

    Als Universitätsprofessor für Finanzmathematik war ich bisher Gerichtssachverständiger bzw. Gerichtsgutachter für folgende Gerichte (z.T. mehrfach):

    • Oberlandesgerichte: Brandenburgisches OLG, OLG Hamm.
    • Landgerichte: LG Bad Kreuznach, LG Bremen, LG Dortmund, LG Ingolstadt, LG Karlsruhe, LG Magdeburg, LG München I, LG Nürnberg (anhängig), LG Passau, LG Potsdam, LG Stuttgart.
    • Amtsgerichte: AG Aschaffenburg, AG Dresden, AG Tostedt.

    Meine Sachverständigentätigkeit führe ich unabhängig, weisungsfrei, persönlich und unparteiisch aus. Gutachten erstatte ich selbstverständlich nach bestem Wissen und Gewissen.

    Sachgebiete für finanzmathematische Gutachten

    Generell sind dies finanzmathematische Fragestellungen im Kreditwesen. Häufig fungiere ich daher als Kreditsachverständiger, aber u. U. ist auch der Versicherungsbereich von Interesse. Eine alphabetische Auswahl an Themengebieten:

    • Bausparverträge: siehe auch Immobilienfinanzierung.
    • Bearbeitungsgebühren, Bearbeitungsprovisionen: Verzinsungsfragen
    • Besoldungsvergleiche: BVerfG-Urteil vom 15.05.2015 zur R-Besoldung bzw. zur Beamtenbesoldung im Allg., bspw. Besoldungsordnungen A, B, C, W und R.
    • Bonussparverträge: siehe Prämiensparverträge.
    • Effektivzinsermittlung: siehe auch Finanzierungsvergleiche.
    • Finanzierungsvergleiche: z.B. für Immobiliendarlehen oder Existenzgründungsdarlehen, u.U. auch hiermit verbundene Kapitallebensversicherungen, Risikolebensversicherungen oder Restschuldversicherungen.
    • Forward-Darlehen: z.B. bei Immobilienfinanzierung.
    • Gebrauchsvorteile: siehe Nutzungsentschädigungen.
    • Herausgabe von Nutzungen: siehe Nutzungsentschädigungen.
    • Immobilienfinanzierung: siehe Forward-Darlehen, Effektivzinsermittlung, Finanzierungsvergleiche, Nichtabnahmeentschädigungen,
      Vorfälligkeitsentschädigungen.
    • Nutzungsentschädigungen: bei Kontoneuberechnungen u.ä.
    • Nichtabnahmeentschädigungen: BGH-Urteile XI ZR 27/00 vom 07.11.2000 und XI ZR 285/03 vom 30.11.2004.
    • Prämiensparverträge: Zinsanpassung gemäß der BGH-Urteile vom 13. April 2010 (XI ZR 197/09) und vom 21. Dezember 2010 (XI ZR 52/08).
    • Restschuldermittlung
    • Risikomessung: Value-at-Risk (VaR), Expected Shortfall, Cashflow-at-Risk (CFaR).
    • Rückabwicklung von Darlehen: z.B. von Immobiliendarlehen, vgl. auch Nutzungsehtschädigungen.
    • Swaps: Bewertung von Cross-Currency Swaps*, Currency-Related Swaps, FX-Linked Swaps, Payer Swaps, BGH-Urteil XI ZR 33/10 vom 22.03.2011 über CMS Spread Ladder Swaps.
    • Termingeschäfte (Zinsen, Devisen): Bewertung von Währungstermingeschäften, Währungsderivaten, Zinstermingeschäften, Zinsderivaten.
    • Vorfälligkeitsentschädigungen: BGH-Urteile XI ZR 27/00 vom 07.11.2000 und XI ZR 285/03 vom 30.11.2004.
    • Währungsswaps: siehe Swaps.
    • Wertsicherungsklauseln: z.B. wertgesicherte Renten, Inflationsanpassung, Punkt- und Prozentregelungen.
    • Zinsanpassung: siehe Zinsschäden.
    • Zinsschäden: z.B. Überziehungszinsen für Kontokorrentkredite, Zinsanpassung an EURIBOR bei variablem Zins, z.B. OLG Stuttgart 9 U 75/11, LG Düsseldorf 7 O 214/09.
    • Zinssatzswaps, Zinsswaps: siehe Swaps.

    *Relevante Währungen und Geldmarktsätze sind hierbei u.a.: Euro (EUR) / EURIBOR, Britisches Pfund (GBP) / LIBOR, Schweizer Franken (CHF) / CHF-LIBOR, Tschechische Kronen (CZK) / PRIBOR, Ungarische Forint (HUF) / BUBOR, Südafrikanische Rand (ZAR) / JIBAR.

    Kontakt:

    Prof. Dr. Tom Fischer

    Institut für Mathematik
    Universität Würzburg
    Emil-Fischer-Straße 30
    97074 Würzburg

    Tel.: 0931 3188911

    E-Mail: tom.fischer@uni-wuerzburg.de

    Kontakt

    Lehrstuhl für Mathematik VIII (Statistik)
    Emil-Fischer-Straße 30
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-84938
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 30